Aktuelles

Der Geschichtsverein hat sein erstes Kinderbuch veröffentlicht: Hanna und Gelni.

Der Geschichtsverein hat sein erstes Kinderbuch veröffentlicht: Hanna und Gelni. Eine spannende Reise durch Gelnhausen im Mittelalter.

In sechs Kapiteln erleben die Kinder spannende Abenteuer und lernen dabei noch viel über die alte Barbarossastadt. Wer wollte nicht schon immer einmal Kaiser Barbarossa persönlich treffen oder beim Bau der Marienkirche live dabei sein?

Im Anhang gibt es Rezepte und Basteltipps aus den Geschichten. Nach dem Lesen kann man alle im Buch beschriebenen Orte bei einem Spaziergang durch die Stadt selbst besuchen.

Das Buch kann für 12,95 Euro entweder direkt bei der Autorin Sabine Hofmann (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) bestellt werden oder es kann  in der Brentano-/ Grimmelshausen Buchhandlung oder bei der Touristinfo am Obermarkt  erworben werden.

 

  

 

 

 

Alter Brunnen hinter der „Quelle“ gefunden.

Alexandra Kehr und René Heide, die Pächter vom „Gasthaus zur guten Quelle“ haben bei Arbeiten im Hof einen bisher unbekannten Brunnen entdeckt.

Der rundgemauerte Brunnen ist in einwandfreiem Zustand und weist eine Tiefe von insgesamt 16 Meter auf, der Wasserspiegel liegt auf 10,5 Meter Tiefe über Grund, bis zur aktuellen Oberkante sind es dann noch einmal 5,5m. „Bemerkenswert ist auf jeden Fall die Sauberkeit des Wassers, die Unversehrtheit der Brunnenwände und das Fehlen jeglichen Abfalls im Brunnenschacht – dieser Brunnen wurde bis zum Verschließen mit der gebotenen Ehrfurcht behandelt. Immerhin haben solche Brunnen innerhalb der Stadtmauer das Überleben der Bevölkerung zum Beispiel im Belagerungsfall gesichert“ sagt Stefan Horst, der Vorsitzende des Gelnhäuser Geschichtsvereins.